Hat dir das Video weitergeholfen?

5 Mythen über Astralreisen
4.3 (86.67%) 9 votes

5 Mythen über Astralreisen

Hat dir das Video geholfen?
5 Mythen über Astralreisen
4.3 (86.67%) 9 votes
Beschreibung:

Über Astralreisen finden sich überall etliche Irrtümer und Fehlglauben. In diesem Video werden wir 5 der häufigsten Mythen aufdecken.

Alle 5 Mythen in der Übersicht:

Mythos #1: Astralreisen ist ein seltenes Phänomen!

Mythos #2: Astralreisen treten spontan auf und können nicht erlernt werden!

Mythos #3: Es ist nur auserwählten bestimmt eine Astralreise zu schaffen

Mythos #4: Nur Erwachsene können astral reisen

Mythos #5: Astralreisen sind gefährlich!


Dieses Video ist ein Videoausschnitt aus dem Astralreisen-Bootcamp.
Klicke hier, um mehr über das Astralreisen-Bootcamp zu erfahren!

Like auf Fanpage hinterlassen:
Kommentare

3 Kommentare | Kommentar schreiben

  1. Rita Krieg sagt:

    Hallo Andi, du bist der Hammer in deinem Wissen, und du hast ein ganz tolle deutliche Aussprache und ganz toll erklärst du das alles mit viel Geduld und Ausdauer das hast du bei mir schon bewiesen dafür danke ich dir auch noch einmal …. ich hatte ja schon sooooo viele fragen und du hast mir immer alle Beantwortet …..schön das es dich gibt . Heute ist mein 1.Tag für die Astrealreise und ich habe auch schon fleißig geübt mit der Entspannung .

    L.g. Rita von Schwan

  2. Kiesewetter sagt:

    Mh ich hatte 7 psychotische Schübe da ich als ich circa 5 Gramm Pilze genommen habe sehr stark reflektiert habe ich konnte nicht mehr sprechen nichts mehr es war auch harte Sorte Glück das ich wieder halbwegs gesund geworden bin… kann ich trotzdessen Astralreisen machen.. ich meine damals nach dem ich die Pilze genommen hatte ging es über Wochen so das ich wach war und auch geredet habe trotzdessen war ich am schlafen und im anderen Moment war alles wieder gut.. ich bin mir recht sicher das ich die ein oder andere Astralreise hatte.. Noch eine Frage wäre es in der Theorie möglich mit Astralreisen sich zu heilen ich komme darauf da ich sehr sehr viel meditiere und man bei einer bestimmten Meditations-Technick von Joe Dispenzer auch immer von einem Raum spricht und der Zustand den man dort erlangt recht ähnliche klingt und wieso heilen nun ja weil ich über diese Methode am meisten Erfolge bei chronischen Krankheiten gehört hab

    • Wolfgang (HigherMind Team) sagt:

      Hallo Kiesewetter,

      um erfolgreich astrale Reisen durchführen zu können, solltest Du idealerweise auf alle Drogen verzichten. Natürlich kannst Du durch psychoaktive Pflanzen oder Drogen eine Trennung von Astralkörper und physischem Körper erzielen. Nur ist das dann in der Regel ein Zustand, der sich nicht bewusst kontrollieren lässt. Ich möchte Dir auch gerne erzählen, warum. Ich habe selber in den siebziger Jahren ausgiebig mit Drogen experimentiert. Zwar waren die ersten Erfahrungen schon irgendwie bewusstseinserweiternd, aber stellenweise auch sehr verwirrend und beängstigend. Gerade auf solchen Sachen wie LSD, Ayahuasca, Magic Mushrooms und Peyote verliert man sehr leicht die Kontrolle, denn diese Substanzen wirken als “Türöffner” für unbewusste Konflikte und Ängste. Und wenn sich diese auf einmal manifestieren, ist man sehr schnell auf einem Horrortrip… Damit muss man lernen umzugehen und das ist bedröhnt einfach nicht oder nur mit sehr viel Übung machbar. Und damit meine ich jahrelange, nicht unter Drogeneinfluss gemachte Übung im Umgang mit unbewussten Mustern und Ängsten.

      Zudem öffnet man sich auf Droge auch der astralen Ebene, allerdings ohne die Kontrolle darüber zu haben. Und auf den astralen Ebenen gibt es einige Kräfte und Wesenheiten, die einem ganz mächtig zusetzen können, solange man “drauf” ist. Und das ist bestimmt nicht die Erfahrung, die Du gerne machen möchtest…

      Bei Cannabis kommt man zwar leicht in einen sehr relaxten Zustand und erfährt eine visuelle und akustische Verstärkung seiner Wahrnehmung, wird manchmal albern, aber das war´s dann auch meistens. Auf die Dauer bleibst Du aber in dieser Ebene stecken und kommst nicht weiter.

      Um erfolgreich eine bewusste Astralreise zu erleben bleibt Dir nur konsequentes Üben ohne Drogeneinfluss. Dazu hat Andreas seinen Onlinekurs “Astralreisen Bootcamp” entwickelt. Hier werden Dir in einem dreißigtägigen Onlinekurs für wenig Geld Schritt für Schritt alle notwendigen Kenntnisse und Techniken vermittelt, die für das bewusste Astralreisen notwendig sind. Selbstverständlich kannst Du uns auch jederzeit Fragen dazu stellen. Im Kurs selber werden Dir die theoretischen Kenntnisse beigebracht, ausführliche Videos erklären die Praxis. Ebenfalls gibt es geführte Meditationen, die Dir bei den praktischen Übungen helfen. Solltest nicht von der Qualität des Astralreisen Bootcamps überzeugt sein oder schaffst Du es nicht innerhalb von 30 Tagen eine Astralreise zu erleben, bekommst Du Deine gesamten Investitionskosten zurückerstattet (30-Tage-Geld-zurück-Garantie). Uns ist es sehr wichtig, dass wir Dir mit dem Bootcamp ein hervorragendes Lernerlebnis ermöglichen und Dich tatkräftig dabei unterstützen können, das Ziel zu erreichen. Weiterhin bleibt Dein Zugang zu den Lektionen unbegrenzt offen, sodass Du jederzeit die einzelnen Lektionen noch mal anschauen kannst. Hier findest Du noch einmal alle Info´s zum Bootcamp: https://www.getastral.de/bootcamp/

      Um wirklich eine Heilung herbei zu führen, bedarf es der Meditation und entsprechender medizinischer Behandlung. Auch die Abstinenz von Drogen jeglicher Art ist da sehr hilfreich. Das Astralreisen kann zwar zu Heilungen verwendet werden, aber hierzu bedarf es sehr, sehr viel Übung.

      Viele Grüße,

      Wolfgang
      Dein HigherMind Team

Hinterlasse deinen Kommentar

X

Registriere dich jetzt kostenlos und erhalte die 8-teilige Video-Serie "Grundlagen der Astralreisen"

+ Regelmäßig neue Tipps & Tricks per E-Mail!

Jetzt kostenlos registrieren & Astralreisen lernen!

  • 60-minütiger Videokurs
  • Sofortiger Zugang
  • Regelmäßige Tipps & Tricks