Hat dir der Artikel weitergeholfen?

Eine außerkörperliche Erfahrung simulieren
5 (100%) 1 vote
Astralreisen im Labor simulieren

Eine außerkörperliche Erfahrung simulieren

In Labors wurde die Illusion erzeugt, dass Menschen ihren Körper verlassen und ihr Bewusstsein auf eine andere Position projezieren. Hilfsmittel sind Kamera und Videobrille. Dabei wurden die Testpersonen auf Stress und äußere Einflüsse untersucht.

In Washington haben es Forscher geschafft, an allen Testpersonen, die Illusion zu erzeugen, sich außerhalb ihres Körpers zu befinden. Da außerkörperliche Erfahrungen der Wissenschaft ein Begriff war, aber jegliche Beweise und Erklärungen fehlten, hat sich ein Team von Forschern dazu entschlossen Antworten zu finden. Dabei ist ihnen ein genialer Test eingefallen: Die Simulation einer außerkörperlichen Erfahrung.


Eine Videobrille erzeugt die Illusion

Bei diesem Test werden die Sinne der Versuchsperson so weit getäuscht, dass das Gehirn automatisch glaubt sich außerhalb seines Körpers zu befinden. Eine Videobrille wurde mit zwei Kameras verbunden. Das eine Kamerabild wurde auf das rechte und das andere Kamerabild auf das linke Auge projeziert. Die Kameras wurden hinter der Versuchsperson so platziert, dass sie ihren eigenen Rücken von hinten sehen konnten. Somit wurde die Illusion geschaffen, hinter seinem eigenen Körper zu stehen. Schon nach wenigen Sekunden wurde diese Illusion dem Bewusstsein sehr vertraut und empfand sich als real.

Noch verblüffender war das Erlebnis, als die Probanden mit einem Stab im Brustbereich berührt wurden und gleichzeitig die selbe Bewegung mit einem Stab vor der Kamera gemacht wurde. Durch diese Sinnestäuschung waren die Testpersonen der Meinung mit dem Stab vor der Kamera berührt zu werden. Die Forscher gigen in diesem Test noch weiter und traktierten das visuelle Abbild mit Hammerschlägen. Die Probanden reagierten auf diese virtuelle Gefahr mit einer messbaren Panik, sie hatten das Gefühl wirklich attackiert zu werden. Auch mit einem Messerschnitt auf das visuelle Abbild, signalisierte das Gehirn eine reelle Gefahr.


Das Gehirn kann nicht unterscheiden..

Henrik Ehrsson, der am University College London und am Karolinska-Institut in Stockholm arbeitet und auch an diesem Experiment beteiligt war, hat einen ähnlichen Versuch gestartet. Eine Gummihand wurde anstelle der reellen Hand angebracht, während die Testperson an einem Instrument, welches Hirnströme messen kann, angeschlossen wurden. Anschließend wurde überprüft, wie das Gehirn auf Reize an der Gummihand reagiert. Die Ergebnisse sind verblüffend. Das Gehirn nimmt die unechte Hand als Eigene an und “fühlt” mit der Gummihand. Berührungen werden signalisiert und Angriffe reizen den Schutzmechanismus. Auch hier war das Bewusstsein nicht auf den reellen Körper fixiert.


Körper und Bewusstsein sind voneinander getrennt

Ein ähnliches Phänomen tritt bei einer Situation auf, die jedem bekannt ist. Das Einschlafen von Körperteilen. Dieses Taubheitsgefühl kann so weit voranschreiten, dass Bewegungen nicht mehr auf das entsprechende Körperteil vermittelt werden. Meistens passiert so etwas Nachts, wenn man plötzlich erwacht und merkt, dass der komplette Arm eingeschlafen ist. Beim Anfassen wird oft der eingeschlafene Arm als Fremd verspürt und nach dem Verlegen des Armes denkt man oft, er liege noch in der vorherigen Position.

Anhand dieser Experimente kann man schließen, dass sich Körper und Bewusstsein voneinander trennen können. Gezielte Sinnestäuschungen sind in der Lage das Gehirn so weit zu verwirren, dass sogar der komplette Körper verlassen werden kann. Diese Experimente sind für die Wissenschaft ein Beweis, dass außerkörperliche Erfahrungen existieren.

Ressourcen: Spiegel, Artikelsammlung, Welt.

Hat dir der Artikel geholfen?
Eine außerkörperliche Erfahrung simulieren
5 (100%) 1 vote
Über getastral.de:

Lerne auf dieser Seite, wie du Astralreisen ganz bewusst auslösen kannst. Erlange die faszinierende Fähigkeit, deinen Körper zu verlassen und mit deinem sogenannten Astralkörper durch Raum und Zeit zu reisen. Jetzt ist es an der Zeit das volle Potential aus deinem Bewusstsein rauszuholen und dein Leben auf eine neue Evolutionsstufe zu heben. getastral.de ist ein Projekt von highermind.de, eine Website zum Thema Bewusstseinsentfaltung.

Like unsere Fanpage und erhalte regelmäßig Infos in deinem Newsfeed:
Kommentare

4 Kommentare | Kommentar schreiben

  1. O.J. sagt:

    Bei diesem ersten Versuch bei 5.00, reicht dieser Versuch nun aus eine richtige ausserkörperliche Reise auszulösen? und bei 8.26 das ist ja sowas von Geil!! bin echt beeindruckt.

    • getastral sagt:

      Es reicht leider nicht um eine richtige Astralreise auszulösen, jedoch ist es eine gute Simulation. Dadurch kann man einen guten Eindruck gewinnen, wie das Gefühl ist, sich außerhalb seines Körpers zu befinden.

  2. Simone sagt:

    Hallo Andreas,

    ich glaube nicht, das diese versuche mit Astralreisen zu vergleichen sind. Es handelt sich meiner Meinung nach viemehr um das was den physischen Körperum umgibt: die AURA.
    Diese Erfahrungen nutzt der Aurachirurg Gerhard Klügel(siehe Google und Youtube)für seine “Operationen”. Hier greift er in den Nicht-physischen Körper ein, jedoch der Astral-Körper ist weiterhin “im” physischen Körper.
    Ich finde deine Videos und auch deinen Timer sehr gut und hoffe, bald auf die Reise gehen zu können…..
    Herzliche Grüße
    Simone

  3. kevin sagt:

    Hat es einer von euch schonmal geschaft Astral zu Reisen?

Hinterlasse deinen Kommentar

Registriere dich jetzt kostenlos und erhalte die 8-teilige Video-Serie "Grundlagen der Astralreisen"

+ Regelmäßig neue Tipps & Tricks per E-Mail!

Jetzt kostenlos registrieren & Astralreisen lernen!

  • 60-minütiger Videokurs
  • Sofortiger Zugang
  • Regelmäßige Tipps & Tricks