Hat dir das Video weitergeholfen?

10 Fähigkeiten, die du beim Astralreisen erlangen kannst
5 (100%) 2 votes

10 Fähigkeiten, die du beim Astralreisen erlangen kannst

Hat dir die Grafik gefallen?
10 Fähigkeiten, die du beim Astralreisen erlangen kannst
5 (100%) 2 votes
Beschreibung:

Bei einer Astralreise kannst du von neuen übernatürlichen Fähigkeiten profitieren. Fliegen… Teleportieren… Durch Wände gehen… und vieles mehr… Da in der Astralwelt keine physischen Gesetze gelten, eröffnen sich viele neue Möglichkeiten.

1. In die Zukunft reisen

In einer Astralreise ist die Zeit außer Kraft gesetzt. Wir sind nicht mehr an die Gegenwart gebunden und können die Zeit beliebig verändern. Bereise deine Heimatstadt in einer möglichen Zukunft oder in der Vergangenheit. Dir sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

2. Fliegen

Da in einer Astralreise keinerlei Schwerkraft herrscht, gibt es auch nicht das Problem sie überwinden zu müssen. Du bewegst dich fort, indem du schwebst oder fliegst. Dieses einzigartige Gefühl wird auch dich faszinieren. Erlebe durch das Fliegen absolute Freiheit.

3. Teleportieren

Ein wahnsinnig phänomenales Gefühl in einer Astralreise erhälst du bei der Teleportation. Du musst nicht mit deinem Körper ewige Strecken zurücklegen, sondern kannst dich an einen beliebigen Ort teleportieren. Du kannst sogar bestimmen in welcher Zeit du diesen Ort besuchen möchtest.

4. Wände durchdringen

In einer Astralreise existiert keine Materie, wie wir sie kennen. Alle Gegenstände, Objekte und Lebewesen sind feinstofflich. Diese Eigenschaft macht es möglich durch Materie zu dringen und jede Wand zu überqueren. Probiere es doch das nächste Mal aus.

5. Kontakt mit Verstorbenen

Die Astralebene ist auch zugänglich für bereits verstorbene Menschen. Während einer Astralreise kannst du den Kontakt zu einer verstorbenen Person aufnehmen.

6. Gute Freunde besuchen

In einer Astralreise ist es möglich Menschen zu sehen, während man selbst nicht gesehen wird. Es ist also möglich weit entfernte Freunde oder Verwandte zu besuchen. Oft kann der Besuchte deine Anwesenheit spüren.

7. Universum besichtigen

Hast du schon immer mal davon geträumt das Universum zu bereisen? Willst du wissen wie es ist das Selbe zu sehen wie ein Astronaut? Mit Hilfe einer Astralreise kannst du genau das erleben.

8. Parallelwelten entdecken

Wenn du geglaubt hast, dass die Erde der einzige bewohnbare Planet ist, dann hast du dich getäuscht. Es gibt Leben weit von der Erde und unseren Dimensionen entfernt. Mit Hilfe einer Astralreise kannst du einige dieser Parallelwelten besuchen.

9. Verwandeln

Die Astralebene reagiert sehr empfindlich auf deine Gedanken. Da alles in der Astralebene aus Energie besteht, bist du in der Lage dich mit Hilfe deiner Gedanken in jede Mögliche Gestalt zu verwandeln. Häufig berichten Astralreisende, dass sie die Gestalt einer Energiekugel bevorzugen.

10. Zugang zum Higher-Mind

Eine Astralreise ermöglicht dir den Zugang zu deinem Unterbewusstsein oder auch dem höherem Selbst. Entdecke dein wahres Ich und stelle deinem höheren Selbst Fragen zu wichtigen Entscheidungen. Diese Erfahrungen werden deine Persönlichkeit stark entwickeln und dein Weltbild verändern.

Like auf Fanpage hinterlassen:
Kommentare

22 Kommentare | Kommentar schreiben

  1. Gefällt mir.Besser ist selbst machen.Gruß MKS.

  2. Ich bin seit Jahren begeistert von den Astralreisen, habe es aber leider noch nie geschafft, darum bewundere ich, dass dieser junde Mensch Andreas Schwarz, solche Erfolge hat…!

    Schöne Grüße aus Wien sendet,
    Walter

  3. Lilian sagt:

    als ich jünger war bin ich des öfteren in meinem astralkörper unterwegs gewesen und habe es lange zeit vergessen. vor kurzen wurde mir das alles erstw ieder in erinnerung gerufen, seitdem versuche ich es wieder. Vielleicht klappt es bald wieder~

  4. Jan sagt:

    Hallo Andi,

    hätte ein paar Fragen zu deinem Artikel. Würde mich freuen, wenn du Sie beantwortest:

    Kontakt mit Verstorbenen:
    Habe eine andere Hypothese: Da wir unendliches Bewusstsein sind, halte ich es für unwahrscheinlich, dass man Kontakt zu Verstorbenen aufnehmen könnte. Wenn es ginge, wäre es eine Illusion. Die Bewusstseine existieren weiter, in irgendeiner Matrix, aber nicht als ewiger “Geist” dieser Person, welche Illusorisch ist.

    Zugang zum Higher-Mind:
    Stelle deinem höheren Selbst Fragen zu wichtigen Entscheidungen.
    Was genau ist damit gemeint?

    Wenn ich dein Buch kaufen würde, würdest du mir dann auch bei dringenden Fragen habe Support geben? Und was wird in dem Buch behandelt?

    Gruß,
    Jan

    • getastral sagt:

      Hallo Jan,

      Kontakt mit Verstorbenen:
      Klingt sehr interessant. Jedoch glaube ich nicht, dass es eine reine Illusion ist. Ich denke auch ein verstorbenes Bewusstsein hat einen Platz um weiter zu leben. Ich denke nicht, dass es da eine Eingrenzung gibt. Ich denke auch, dass ein Verstorbener die Aufgabe besitzt, sich weiterhin um seine engsten Menschen zu kümmern. Zeit existiert dann sowieso nicht mehr.

      Zugang zum Higher-Mind:
      Also ich meine damit, dass du dir Ratschläge von deinem Höheren Selbst holen kannst. Oft kannst du mögliche Entscheidungen besser bedenken bzw. dir eine mögliche Zukunft einer bestimmten Entscheidung zeigen lassen.

      Zum Buch:
      Ich versuche natürlich so gut ich kann jede Frage zu beantworten, wie ich nur kann. Mein Buch handelt von einem Ablaufplan einer Astralreise. Der Weg zur Astralreise wurde in kleine erreichbare Schritte aufgeteilt, die man mit jeweils abgestimmten Übungen erreichen kann. Die Astralreise wird somit Schritt für Schritt erreicht.

      LG,
      Andi

  5. Patrik sagt:

    Hallo alle zusammen,
    Ich hatte bei Fußball ein unfall.
    Ich stand im Tor und die Sonne blendete mich während der gegnerische sturmer mit dem Ball abhebte, hechtete ich gegen ihne zu sehen wo was war und plötzlich passierte es er knallte mit seinem kopf an meinem und ich sah mich selber am Boden liegen es war ca. Für 5sekunden aber es hat mch fasziniert und versuche Seit Monaten das Bewust wieder zu machen. Mit der Video Einleitung bin ich zufrieden und versuche es jeden morgen von neuen bislang ohne erfolg. Ich krieg es zwar schon hin das mein Körper in parralise fällt aber kriege keine AKE hin. Werde aber weiter üben weil es trotz des unfalls ein schönes Gefühl war zu schweben
    MfG
    Patrik

  6. Stefan sagt:

    Hallo zusammen,
    vor kurzem ist mir spontan eine Astralreise gelungen. Sie war von der Dauer kurz aber schön. Ich sah von oben herab auf meinen schlafenden Körper. Ich recherchierte zu dem Thema im Internet bis ich diese Webseite fand.
    Dieser Zustand (schweben, fliegen) war so fastzinierend, dass ich seitdem fleißig trainiere um Astralreisen willentlich hervorzurufen.
    Als ich noch ein Kind war konnte ich Astralreisen bewußt herbeiführen. Ich erzählte damals meinen Eltern, dass ich die Fähigkeit habe zu fliegen. Die Erziehung sorgte dann dafür, dass ich mit zunehmenden Alter alles rund um AKEs vergaß. Bis heute! 🙂

  7. Ich konnte diese Astralreisen mal 2001 … dann kam mir sozusagen quasi “mein Leben mit all seinen realen Problemen und Disstress dazwischen.
    Seit einiger Zeit suche ich meinen gültigen Personalausweis und ich hätte ihn gerne zurück. Ob mir wohl Jemand diesen teleportativen Gefallen tun könnte, bitte? Danke

  8. Dennis sagt:

    Danke erstmal für das Teilen deines Wissens und Erfahrungen.

    Ich habe es bisher einmal geschafft astral zu reisen und habe seitdem eine unbeschreibliche Verbindung zum Universum. Ich habe durch diese besondere Erfahrung gelernt, im irdischen Leben Situationen zu schaffen, die alleine durch meine Gedanken entstehen.

    Als ich aus meinem Körper getreten bin und mir bewusst war, dass ich über dem Boden schwebe, war ich positiv geschockt. Ich konnte sehen, wie bereits verstorbene Personen um mich herum glücklich gelacht und miteinander kommuniziert haben.

    Im nächsten Moment befand ich mich im Universum und habe mehrere Ebenen bzw. Welten gesehen, die in mir eine unglaubliche Sprachlosigkeit auslösten.

    Ich würde mir wünschen dass sich in Zukunft viel mehr Menschen mit dieser Tatsache befassen und sie sich trauen eine Welt zu erkunden, die ihre Beziehung zu sich selbst verändert…

    Das Nächste Mal werde ich den Kontakt zu meinen verstorbenen Großeltern suchen und hoffen schon bald hier darüber berichten zu können.

  9. Tarja sagt:

    Tolle Seite, ich bin gerade darauf gestoßen!

    Ich würde gerne einen halben Roman über meine Erfahrungen schreiben, aber ich fasse mich mal kurz.

    Ich bin 21 und gerate beim Einschlafen häufig in einen unwillkürlichen Schwingungszustand, seit ich 13 war. Ich träume auch oft luzid und konnte mich als Kind an mein Vorleben erinnern (wie wohl alle Kinder).

    Ich habe häufig AKEs, wobei viele vernebelt und unbewusst sind. Oft habe ich auch Angst vor seltsamen Präsenzen um mich herum. Habe manchmal die Befürchtung, dass erdgebundene Geister meinen Körper haben wollen!

    Aber ich werde trotzdem weiter Astralreisen praktizieren, denn dadurch lernt man viel mehr als durch jahrelange Studien über Physik, etc. Wobei ich mich auch sehr für Quantenmechanik interessiere. Ich denke aber, unser jetziges Wissen darüber bildet nur die Oberfläche.

  10. Natascha sagt:

    Hallo,
    ich hatte wohl schon immer die Möglichkeit in bestimmten Phasen (äußert sich durch plötzlich intensiv wahrgenommenes reales Bewusstsein und damit verbundene Vibration/Schwingungen im Kopf/Ohr) vor dem Einschlafen (außerhalb des normalen Schlafrhytmus, z.B. Vormittags auf der Couch) solche ausserkörperlichen Erfahrungen zu erleben. Leider habe ich mich bis vor Kurzem nur über diese Zustände gewundert und konnte nichts damit anfangen. Dann habe ich tatsächlich rausgefunden, dass dieser Zustand, den ich, wenn er dann tatsächlich eintritt, aktiv verstärken und bewusst Steuern kann, bis dahin, dass ich meinen Körper verlasse und mich bewusst mit meinem Astralkörper bewege. Dieser Zustand wird stets mit einem intensiven Glücksgefühl und großer Dankbarkeit begleitet. Ich bin mir dieses Zustands dann stets voll bewusst und erfahre eine komplett andersartige Wahrnehmung meiner Umgebung.
    Heute hatte ich wieder ein solches Erlebnis und habe es das erste Mal geschafft, mich so weit von meinem Körper zu entfernen, dass ich mich durchs All (oder eine Parallelwelt) bewegte. Nachdem ich mich wieder zurück in meinem Physischen Körper befand (ich konnte mich nicht bewegen, war mir meines Körpers sehr bewusst und fühlte große Erschöpfung und Schwere) kam mein Mann zu mir ins Wohnzimmer, wo ich auf der Couch lag, und befühlte meine Stirn. Er sagte mir, dass ich mich außergewöhnlich warm anfühlte. Mir war sofort und ohne Zweifel klar, dass diese erhöhte Temperatur von der enormen Energie herrühren musste, die sich aufgrund meiner kurz zuvor beendeten Reise in meinem Körper aufgebaut hatte. Das war für mich unglaublich interessant. Nach einer “Reise” fühle ich mich immer sehr überlegen, ruhig, und fühle ein ausgeprägtes kosmisches Bewusstsein. Mein Mann hat sich über meinen Zustand, den ich ihm gegenüber noch nicht erklärt habe, heute so geäußert: “du wirkst heute wie nicht von dieser Welt”. Für mich sind diese Erfahrungen das größte Geschenk und ich freue mich jedes Mal unglaublich darüber, wenn der Zustand wieder Eintritt. Ich kann diesen Zustand aber nicht bewusst herbeiführen, nur, wenn er Eintritt, bewusst verstärken und Steuern.

  11. Tally sagt:

    Hallo ihr lieben.

    Manchmal wenn ich träume, habe ich das Gefühl, dass ich geschüttelt werde, alles vibriert. Es passiert mal mehr mal weniger & mal habe ich ruhe davon. Aber jedesmal wenn das passiert füllt sich mein Körper mit Angst, ich bin wach und bekomme alles um mich herum mit, kann mich aber nicht bewegen oder die Augen auf machen… oft warte ich das schütteln und vibrieren ab… wenn es vorbei ist kann ich die Augen öffnen… bin aber irgendwie so kaputt dass sie sofort wieder zufallen. Dann beginnt das alles wieder von vorn. Ich brauche wirklich Kraft und willen die Augen danach aufzuhalten. Ich fühle mich aber total komisch. Vorallem kann ich bei dem Prozess auch reden, aber ob mich jemand hören würde, weiss ich nicht. Vielleicht hat hier jemand eine Antwort drauf? Na irgendwann dachte ich mir bleib mal ganz ruhig und warte bis das schütteln und vibrieren aufhört. Ich blieb ruhig und stand dann ganz normal auf aus meinem Bett. Ich sah die Umgebung so wie sie wirklich war, allerdings war es so hell, so hell dass ich fast nur Umrisse sah. Ich lief zur Türe, was heisst laufen, ich berührte zwar den Boden aber nur Sachte, es war ne Mischung aus schweben und laufen. Ich wollte den Schlüssel umdrehen um die Tüte auf zumachen, aber es war so als würde sich die Türe von selbst öffnen. Ich bin dann raus in den Flur…. alles mega hell… ich schaute an mir runter und trug ein weißes Gewand…. es fühlte sich wie träumen an, aber doch so real. Zumal ich mich wunderte, sowas Besitz ich doch gar nicht…. später bin ich Richtung Toilette gelaufen, sass zwar nicht richtig drauf aber irgendwo schon. Danach sah ich nur noch schwarz und merkte das ich wach wurde. Drehte mich um und wieder vibrierte alles, ich wurde erneut geschüttelt. Wütend schrie ich boah es nervt man! Trotzig stand ich wieder auf, wieder war es ne Mischung aus schweben und laufen. Wieder wollte ich den Schlüssel umdrehen…. wieder öffnete die Tür sich von selbst. Ja und wieder trug ich ein weißes Gewand und wieder war es so hell dass ich zwar meine gewohnte Umgebung sah aber durch die Helligkeit nur Umrisse weil ich die Augen zusammen kneifen musste. Ich ging wieder durch den hausflur, wollte die Treppen runter gehen, aber irgendwie war es nen schwebe springen von Stufe zu Stufe. Ich wollte weiter aber wieder wurde es schwarz und ich fand mich wach auf meinem Bett wieder. Komischer Traum. Als ich runter zu meinen Eltern ging erzählte ich meiner Mutter alles. Ich nur zu ihr es fühlte sich an wie träumen aber doch so echt. Ich fragte sie ob es sein könnte dass meine Seele den Körper verlassen hat… sie nur keine Ahnung. Na jedenfalls habe ich das bei Google eingegeben und es kam gleich die Astralreise…. das dee psychische Körper schläft, und der Geistliche wach ist. Das man da gewollt rein kommen kann oder durchs träumen dass es passiert. Und man in den Spiegel schauen kann um sein Seelen Bild zu sehen. Man kann auch, wenn man sich selber schlafen sieht seine Aura betrachten. Aber ich hab mich zum Glück noch nie umgedreht ich hätte sicher Panik bekommen. Nun habe ich richtig Angst davor 😀 auch dass vielleicht meine Seele nicht mehr zum Körper findet. Heute morgen hatte ich wieder das vibrieren und schütteln… krampfhaft habe ich aber nicht zugelassen dass mein Geist den Körper verlässt. Meine Gedanken waren die gabze Zeit Nein ich will das nicht! Und tadaaa ich spürte mich aufstehen und zum Türrahmen laufen… dauernd mit dem Gedanken ich will das nicht und zack wurde ich wach… das war nur nen Bruchteil von Sekunden.

  12. Maxi sagt:

    Hallo kann eigt ein Demon oder ein böser geist oder vl auch der Teufel selbst den eigenen Körper während einer Astralreise ergreifen ?
    das wäre meine größte Angst

  13. Real Astral sagt:

    Hallo lieber Andreas,

    Die Frage mit Verstorbenem hast du falsch beantwortet, genauso mit der Frage, was eine “Teufelbesessenheit” betrifft, weil realer Astral nur wenig was mit Religionen zu tun hat und die Wesen dort meistens keine der von Menschen ausgedachten Religionen teilen. Kannst sie mit Weihwasser und Gebeten bombardieren – bringt alles nichts. Teilen nur diejenigen, die auch von Christentum etc. also von unseren irdischen Religionen in Bilde sind und selbst daran glauben, die Teil unseres Egregors sind. Wenn man aber bedenkt, wie riesig das Universum ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit, von einem “dämon” nach unseren religiösen Vorstellungen “bessessen” zu werden, weniger ist als NULL. Ich mein, weniger als Null gibts natürlich nichts, ich wollte blos die Wahrscheinlichkeit betonen. Das wäre die richtige Antwort. Übrigens schon mal was von einem Egregor gehört? Zumindest noch nie von einem Monroe-Märchenerzähler. Stimmts? Das ist aber sehr wichtiger Punkt, der bei der Frage nach verstorbenem Verwandten spielt! Aber du konntest die Frage nicht beantworten.

    Du versuchst hier nur ein paar Techniken von Monroe zu verkaufen, welche jedoch mit wirklichem Astral gar nichts zu tun haben. Tatsächlich gibt es viel zu wenige Menschen auf Erden, die wirklich wissen, wie man den eigenen Körper verlassen kann. Und dies geschieht nicht während eines Traumes und nicht durch irgendwelche “Vorstellungen über Strandesbildchen”, sondern auf völlig andere Weise, weil diese “außerkörperliche Welt” mit Träumen nichts im geringsten zu tun hat, genauso übrigens wie die physische Welt da draußen. Es ist eine Ralität, welche bereits Milliarden von Jahren zuvor, ohne uns bereits bestand, besteht und wird weiterhin bestehen mit eigenen Gesetzen und Entwicklung. Das was du beschreibst ist Mental, sozusagen Erforschung deines eigenen Unterbewusstseins. Sorry, ich will dir nicht zu nahe treten, aber dann brauchst du nicht zu fragen, warum bei vielen Menschen, deine Techniken nicht funktioneren. Und wenn man schon das Thema Geld anspricht, dann finde ich, dass dies noch angemessener Preis ist, wenn man bedenkt, dass du den Menschen helfen möchtest, sich selbst zu verstehen, wer wir wirklich sind. Jedoch funktionieren diese Techniken nicht und haben absolut den gleichen Effekt wie ein halluzinagens Mittel. Sei bitte nicht böse auf mein Kommentar, aber momentan erinnert diese Technik an ein Versuch mit dem Auto zu fahren. Du setzt dich rein und stellst vor, dass du irgendowohin fährst. Das Problem ist nur, du stehst trotzdem die ganze Zeit an der gleichen Stelle und kommst nicht weiter, weil du es eben nicht weißt, dass man dazu den Zündschlüssel drehen muss. Und wenn du erstmals richtig fährst, dann ist es völlig andere Sache, und ein völlig anderes Erlebnis, als wenn du es dir nur vorstellst. Und – das ist kein Scherz – sollte man vor der Astralreise sich richtig ausschlafen, weil man sonst ins Gefahr gerät, dass der Körper einschläft und dann verfällt man ins Mental. Man darf nicht schlafen! Mental und Träume sind kein astrales Erlebnis! Leider! Und bei einem mentalem Erlebnis, bleibst du weiterhin in deinem Körper! Diezeitvergehtwieimfluggefühl – Anzeichen des Menatals. In Wirklichkeit vergeht dort die gefühlte Zeit wie auf Erden. 1 Stunde ist eben 1 Stunde. Wieso sollte es dort anders sein, wenn Astral, die Matrix der physischen Welt ist? Mental ist zwar sehr bunt und schön und wie du selbst gesagt hast, man kann vieles “erschaffen” und viele Orte “bereisen”, aber es ist leider nicht real. Realität sieht dann völlig anders aus. Und es gibt keine “phasen”, “schlafparalysen” etc. Wie gesagt, Monroe hat es zwar richtig angesprochen, aber leider falsche Technik geliefert wie Fakeerlebnisse alá 360° – Sicht, (typisches Anzeichen für ein Mental), da in Wirklichkeiit ist eher das Gegenteil ist der Fall, weil astrale Sinnesorgane, insbesondres beim ersten Austritt, noch gar nicht ausgereift sind, ist die Sicht sogar viel eingeschränkter als bei unserer physischer Sicht. Das ist ja genauso wie beim Baby, welches erstmals lernen muss zu laufen und zu sprechen. Von Anfang an, kann es ja nicht. Erstamls lernen. Hier genauso. Wir sind Astralbabys. 🙂 Und als Seelen, haben schon mal mehr als nur 10 Sinnesorgane. Hast ungefähr 23 ausgelassen :)Die richtige Technik ist auf jeden Fall schon mal älter als das Christentum. Tut mir leid, aber ich fiel auch zunächst auf die ganzen Monroes etc. auch rein, hab es sogar diese mit Streitigkeiten sturr verteidigt, jedoch mit der Zeit, stellte ich fest, dass Monroes Techniken nichts anderes als Selbstunterhaltung ist und mir meine Fragen, nach mir selbst, nicht im geringsten beantworten. Schöne Schow – nichts weiter. Vielleicht ist es bei dir anders. Wie dem auch sei. Ich finde toll, was du machst. Es ist sehr wichtig, den Leuten zu sagen, dass wir mehr sind als nur homo sapiens, gesteuert von primitiven Instinkten und inspiriert von uns erdachten Ideologien, die in Wirklichkeit gar nicht existieren, von Unterschieden, die gar nicht da sind, weil “DORT” in der Astralwelt wir alle gleich sind. Ich wünsche dir alles Gute, viel Gesundheit und Erfolg bei dieser toller Sache.

    p.s Die Entspannungstechniken sind schon mal sehr gut 🙂 na wenigstens ein Punkt, wo ich nichts zu mekern habe. haha….

Hinterlasse deinen Kommentar

Registriere dich jetzt kostenlos und erhalte die 8-teilige Video-Serie "Grundlagen der Astralreisen"

+ Regelmäßig neue Tipps & Tricks per E-Mail!

Jetzt kostenlos registrieren & Astralreisen lernen!

  • 60-minütiger Videokurs
  • Sofortiger Zugang
  • Regelmäßige Tipps & Tricks